Duplicate Content mit und ohne www?

Sehr häufig melden sich Kunden, die „gehört“ haben, dass eine Domain die mit dem gleichen Inhalt sowohl über http://www.acebit.de als auch über http://acebit.de (also einmal mit und auch ohne www) erreichbar ist, von Google als Duplicate Content angesehen und somit herabgestuft wird. Verständlicherweise ist die Verunsicherung groß, wenn man feststellt, dass dies bei der eigenen Website auch der Fall ist (und wenn Sie bei einem der großen Provider ein Standard-Webhosting Paket besitzen, ist es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Fall, weil dies standardmäßig so konfiguriert wird).

Zunächst einmal können wir Sie beruhigen, dieses Problem ist weitaus geringer einzuschätzen, als das weiter unten beschriebene, verwandte Problem. Jedoch ist es tatsächlich eines, weil beide Varianten im Grunde zwei verschiedene völlig Websites enthalten können. Ob Google bei diesem Duplicate Content toleranter bewertet als bei echtem Duplicate Content, ist sehr wahrscheinlich, zumal es ein Massenphänomen ist, das sehr viele Websites betrifft.

Trotzdem sollten Sie auf einige Punkte achten, um eine eventuelle Negativbewertung zu vermeiden. Es ist zunächst wichtig, dass Sie bei der internen Verlinkung auf die korrekte und einheitliche Adressierung achten, also nicht http://www.acebit.de und http://acebit.de vermischen, sondern am besten immer http://www.acebit.de verwenden. Wenn möglich, prüfen Sie auch eingehende Links auf die korrekte Adressierung.

Als nächstes sollten Sie bei Google Webmaster Tools die gewünschte Domain unter „Tools/Bevorzugte Domain festlegen“ festlegen, in dem Sie die entsprechende Option markieren.
Einstellungen bei Goolge

Diese Beiden Schritte sind im Grunde ausreichend um das Problem zu lösen.

Eine andere, endgültige Methode dieses Problem zu löschen ist es, eine 301-Weiterleitung in der htaccess-Datei einzufügen, die alle Anfragen an http:// auf http://www. weiterleitet. Google selbst empfiehlt das Vermeiden von Dupliziertem Content und das Verwenden von 301-Weiterleitungen (lesen Sie dazu auch den entsprechenden Guideline-Eintrag von Google). Eine 301-Weiterleitung ist eine dauerhafte Weiterleitung und teilt mit, dass das angeforderte Dokument nur noch unter der neuen Adresse erreichbar ist. Falls Sie mit der Funktion der Datei .htaccess nicht vertraut sind, lesen Sie bitte den entsprechenden Wikipedia-Artikel.

Um die Weiterleitung mittels der htaccess zu erzeugen, gehen Sie wie folgt vor:

Erzeugen Sie mit einem Texteditor (wie Notepad) eine Datei mit dem Namen .htaccess und fügen folgendes ein („acebit“ muss natürlich mit Ihrem eigenen Domainnamen ersetzt werden):

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www.\acebit\.de$
RewriteRule ^(.*)$ http://www.acebit.de/$1 [L,R=301]

Grundsätzlich ist es nicht empfehlenswert die htaccess-Datei mit zu vielen Weiterleitungen zu überladen, weil nicht bekannt ist, wie Google in Zukunft auf zu viele Weiterleitungen dieser Art reagieren könnte und eventuell sogar heute schon reagiert. Vermeiden Sie es deshalb nicht mehr vorhandene/gelöschte Dokumente auf diese Art weiterzuleiten und löschen Sie sie besser aus der Google-Datenbank mittels der Google Webmaster Tools.

Kommen wir aber noch zu dem oben erwähnten, ähnlichen Problem, das sehr viel schwerer wiegt. Vielleicht haben Sie auch Ihren Domainnamen gleich unter verschiedenen Schreibweisen gesichert, also http://www.hello-engines.de, http://www.helloengines.de, http://www.helloengines.biz ect.

Hier besteht nun die große Gefahr, dass Sie diese verschiedenen Domains irrtümlich auf ein Verzeichnis leiten und somit echten Duplicate Content erzeugen. Vermeiden Sie es also, diesen Domains im Control Panel Ihres Providers das gleiche Verzeichnis zuzuweisen. Entscheiden Sie sich vielmehr für den Haupt-Domainnamen (in unserem Fall hello-engines.de) und erzeugen Sie ein neues Startverzeichnis für die restlichen Domains, welches dann mittels der oben beschriebenen Methode über eine htaccess-Datei auf die Haupt-Domain weiterleitet.

Der Inhalt dieser htaccess müsste dann so aussehen:

redirectMatch 301 ^(.*)$ http://www.hello-engines.de

7 Responses to Duplicate Content mit und ohne www?

  1. Hallo, reicht ein Redirect in dem Refresh-Meta Tag nicht aus? Muss es htaccess sein`?

  2. Der ist dazu nicht geeignet. Wichtig ist ein 301-Redirect, der Google also mitteilt, dass die Weiterleitung dauerhaft ist und geht am besten über die htaccess-Datei und kann dort für die gesammte Domain angewendet werden.

  3. Warum so vorsichtig „Ob Google bei diesem Duplicate Content toleranter bewertet als bei echtem Duplicate Content, ist sehr wahrscheinlich“ formuliert? Es *ist* so; schließlich bietet Google sogar die ebenfalls erwähnte Einstellmöglichkeit an – und gibt sogar beiden Versionen den gleichen PR!

    Ãœbrigens: „redirectMatch 301 ^(.*)$ http://www.hello-engines.com“ ist wohl in der Eile entstanden, oder? 😉
    Abgesehen davon, dass auf die de-Domain weitergeleitet wird – warum immer auf die Startseite? Gut, die angeforderte Seite könnte nicht vorhanden sein und ein 404 nach dem 301 ist unschön, aber – außer dass das bei manueller (Fehl-)Eingabe keine nette Reaktion ist – erzeugt Ihr hierdurch im Prinzip auch doppelten Content…

  4. So vorsichtig, weil wir nicht mit Sicherheit sagen, ob dieser Duplicate Content nicht in einem der anderen Bewertungskriterien eben doch negativ aufschlägt.

    redirectMatch 301 erzeugt keinen DC, da es Google über eine dauerhafte Weiterleitung informiert.

    PS: Danke für den Hinweis zu .com/.de

  5. Hallo,

    bei mir weisen drei Domains auf eine Website. Den ersten Tipp habe ich schon beherzigt:

    RewriteEngine on
    RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www.\acebit\.de$
    RewriteRule ^(.*)$ http://www.acebit.de/$1 [L,R=301]

    (übrigens: kurze Frage – ist es maßgeblich ob dort …^www.\ … steht oder ^www\. … ?)
    Meine Frage: ist es denn wirklich notwendig, die beiden anderen Domains auf ein anderes Verzeichnis zeigen zu lassen und dort jeweils den zweiten Tipp:

    redirectMatch 301 ^(.*)$ http://www.hello-engines.de

    zu realisieren? Wird dies nicht schon mit Tipp 1 erledigt?

    Vielen Dank und Grüße,
    Ingo

  6. Hallo,

    Hat jemand eine Lösung für IIS? Ist das evtl. auch über Plesk konfigurierbar?

    Grüße Christian

  7. Danke für den Artikel er ist echt Hilfreich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Zum Seitenanfang