Die Checkliste zur Suchmaschinenoptimierung

Bei der Suchmaschinenoptimierung ist es wie beim 100-Meter-Lauf.

Ein gesunder aber vollkommen untrainierter Mensch, der den 100-Meter-Lauf bestenfalls im Eilschritt bewältigen kann und dafür z.B. 35 Sekunden benötigt, wird nach einem kurzem, aber gezielten und auf sein Alter und Gesundheit angepassten Trainingsplan bald auf eine ansehnliche Zeit von unter 20 Sekunden kommen.

Der Trainingsaufwand steigt, je ehrgeiziger die Ziele werden. Eine Verbesserung von 15 Sekunden auf 12 Sekunden ist weitaus schwieriger und erfordert einen wesentlich höheren Zeit- und Trainingsaufwand. Irgendwann stimmt für den Freizeitsportler die Relation zwischen dem Zeitaufwand für das Training und der zu erwartenden Verbesserung nicht mehr. Er muss immer mehr trainieren, und erreicht immer geringere Verbesserungen.

So trainiert der Top-Athlet täglich mehrere Stunden am Tag, um sich von 10,3 Sekunden auf 10,2 Sekunden zu steigern. Ob er dabei erfolgreich sein wird, zeigt sich oft erst nach Abschluss eines harten, monatelangen Trainingsplans.

Der Trainingsplan für Ihre Website

Für Ihre Website gilt ganz genau das gleiche! Wenn sie noch nicht optimiert ist, werden Sie es mit vergleichsweise wenig Aufwand schaffen, ganz beachtliche Verbesserungen zu erzielen. Aber wie bei unserem 100-Meter-Läufer wird es auch für Ihre Website immer schwieriger, sich weiter zu verbessern, sobald Sie die grundlegende Optimierung abgeschlossen haben.

Das was für den 100-Meter-Läufer das Einstiegstraining ist, um von 35 auf unter 20 Sekunden zu kommen, ist für Ihre Website die grundlegende Optimierung, nach einer einfachen Checkliste.

Diese Checkliste finden Sie samt den dazugehörigen Funktionen in Hello Engines! unter dem neuen Programmbereich „Home“.

Nachdem Sie diese Checkliste durchgearbeitet haben, haben Sie bereits über 90% dessen erledigt, was im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung überhaupt möglich ist.

Die restlichen 10% sind Methoden die sich entweder nahe einer Grauzone befinden (also von Google & Co. als unerwünschtes Tricksen betrachtet wird) oder Methoden der Suchmaschinenoptimierung, die in der Regel nur für eine kurze Dauer funktionieren und zwar so lange, bis sie der breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Diese Methoden ermitteln die SEO-Spezialisten selbst, durch ständiges Beobachten und Experimentieren und Sie können davon ausgehen, dass sie dieses Wissen nicht kostenlos mit Ihnen teilen werden. Tricks und Tipps die Sie in einschlägigen Foren und Websites finden, sind deshalb oft beim Erscheinen schon veraltet. Denken Sie nur an die Sicherheitslücken in Windows, die in einschlägigen Hacker-Foren kursieren und schon nach kürzester Zeit nach Bekanntgabe von Microsoft beseitigt werden.

Wo ist die Grenze des Möglichen?

Irgendwann kommt auch der Top-Athlet an einen Punkt an dem er, ganz gleich wie viel er auch trainiert, keine Verbesserung mehr erreichen kann, weil er schlicht seine biologischen Grenzen erreicht hat. Im Beispiel des Website-Betreibers ist die biologische Grenze das zur Verfügung stehende Budget und die Ressourcen (Mitarbeiter, Know-how etc.).

Das Budget und die Ressourcen entscheiden zu einem großen Teil darüber, wie weit Sie in der Lage sein werden mit den Großen in Ihrer Branche mitzuhalten, in dem Sie den Inhalt Ihrer Website ständig so aktuell und lesenswert gestalten, dass Ihre Besucher wieder kommen, andere Websites sie verlinken und die Medien über Sie sprechen. Ihr Budget entscheidet auch darüber, ob Sie sich die echten SEO-Experten leisten können oder eben auf den Semi-Professionellen SEO angewiesen sind (lesen Sie dazu auch Dan Larkins Artikel „SEO ist nicht gleich SEO … Ein Blick in den SEO Olymp„)

Und wenn Sie es dann in Ihrer Verzweiflung mit dubiosen Tipps und Tricks versuchen, die man ja leicht im Internet finden kann, wird es Ihnen wahrscheinlich so gehen wie der 100-Meter-Läuferin Marion Jones.

Fazit

Halten Sie sich einfach immer vor Augen, warum es Suchmaschinen wie Google überhaupt gibt, dann werden Sie erkennen: Google ist deshalb so erfolgreich geworden, weil uns diese Suchmaschine relevante Ergebnisse liefert. Überlebenswichtiges Ziel von Google ist also dafür zu sorgen, dass Sie in den Suchergebnissen bestmöglich relevante Websites finden und keinen Spam.

Mit dieser Erkenntnis im Hinterkopf, werden Sie bei der Suchmaschinenoptimierung erfolgreich sein, weil Sie sich automatisch an die Spielregeln halten.

PS: Die Checkliste, bzw. Ihr Grundlagentraining besteht aus 12 Schritten. Sie finden diese Checkliste ab Version 6.5 von Hello Engines! Standard und Professional, zusammen mit den dazugehörigen Funktionen und einer detaillierten Auflistung der einzelnen Aktionen. Die vollständige Checkliste ist auch in der kostenlosen Testversion verfügbar.
[Update 10.06.09]: Tipps und Anregungen zur Suchmaschinenoptimierung finden Sie auch bei Seo-United.

2 Responses to Die Checkliste zur Suchmaschinenoptimierung

  1. Die Checkliste in Hell Engines ist sehr hilfreich. Leider lassen sich einige Texte nicht vollständig lesen :(

  2. Hilfe!!
    ich falle ins Bodenlos.
    Ich arbeite mit dem WebsiteCreator von 1&1.
    Bis jetzt habe ich alles was Ihr seht, allein gemacht.
    Natürlich werde ich es selbst weiter versuchen. Brauche Tipps für Anfänger in der Seitenverbesserung.

    Danke im Voraus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Zum Seitenanfang