Anmeldung bei Suchmaschinen und Verzeichnissen: Fakten die Sie wissen sollten

Vor einigen Jahren waren sich alle Experten noch einig, die Anmeldung bei Suchmaschinen und Verzeichnissen ist für den Erfolg einer Website grundlegend wichtig.

Doch wie sieht es heute aus?

Neuerdings liest man gelegentlich gegenteilige Aussagen. Müssen wir uns um die Anmeldung bei Google & Co. überhaupt noch kümmern? Google schaut doch selbst irgendwann auf unserer Website vorbei und nimmt sie auf. In einschlägigen Foren, Blogs und Websites sogar hin und wieder zu lesen, dass die Anmeldung bei Suchmaschinen nicht nur überflüssig, sondern auch schädlich sei. Oder noch schlimmer, Google bestraft unsere Websites, wenn Sie sie mit Programmen wie Hello Engines! angemeldet werde. Und dann gibt es diese „Bad neighborhoods“, die wie ein Damoklesschwert über uns schweben.

Sie sehen, hier gibt es viel Klärungsbedarf, den oftmals treiben die Spekulationen und das in einigen Foren und Blogs verbreitete Halbwissen kontraproduktive Effekte und verunsichern die Leser.

Anmeldung bei Google & Co.

Google ist eine Suchmaschine, die vollautomatisch und rund um die Uhr das Internet nach neuen und geänderten Inhalten durchforstet. Wenn andere Websites auf Ihre Website verlinken, wird Google früher oder später tatsächlich von alleine auftauchen und Ihre Website aufnehmen (sofern Sie dies nicht durch gezielte Instruktionen unterbinden). Das gleiche gilt auch die andere Suchmaschinen wie Yahoo, Alta Vista, MSN usw.

Die Anmeldung ist also bei den großen Suchmaschinen tatsächlich nicht erforderlich, sondern hier ist es wichtiger, dass Sie von anderen Websites verlinkt werden (wie Sie das für den Anfang erreichen, erfahren Sie weiter unten).

Anders sieht es bei den vielen kleineren Suchmaschinen aus. Im Prinzip funktionieren diese zwar ähnlich wie Google, haben jedoch nur einen Bruchteil der (Hardware-)Ressourcen zur Verfügung und brauchen häufig viele Monate, bevor sie Ihre Website überhaupt besuchen oder gar finden. Hier ist eine Anmeldung erforderlich und durchaus sinnvoll.

Dass die Anmeldung über Software irgendwelche negativen Konsequenzen haben kann, ist natürlich reinste Spekulation. Wenn eine Software alle Parameter korrekt übergibt und sich wie ein Browser verhält, ist es technisch schlicht unmöglich zu erkennen, ob die Anmeldung von einer Software wie Hello Engines! erfolgte oder per Hand durchgeführt wurde.

Darüber hinaus wäre es für die Suchmaschinen ein leichtes, die automatische Anmeldung mittels Captcha zu unterbinden. Wenn Google also keine automatische Anmeldung wünscht, hat es ganz einfache Methoden diese zu verhindern (so wie es beispielsweise AltaVista seit Jahren macht).

Warum und von wem solche Gerüchte in Umlauf gebracht werden, darüber kann nur gerätselt werden. Im Grunde ist dies die Eigendynamik, die sich in der SEO-Szene beobachten lässt, wo gerne das wiedergegeben wird, das man irgendwo schon mal gelesen hat.

Ist die Anmeldung bei Verzeichnissen sinnlos oder gar schädlich?

Auf die Behauptung, dass die Anmeldung bei Verzeichnissen schädlich sei, trifft man gelegentlich in der Gerüchteküche. Im Gegensatz zum vorherigen Gerücht, ist dieses jedoch sehr viel ernster zu bewerten. Wenn Sie sich nämlich daran halten, entgeht Ihnen eine ganz wesentliche und effektive Methode, um Ihre Website erfolgreich zu optimieren.

Verzeichnisse bieten nämlich eine hervorragende und günstigste Methode, um Ihre Website überhaupt erst einmal im Internet präsent zu machen. Darüber hinaus sorgen diese Verzeichnisse dafür, dass Ihre Website die Grundbasis von Backlinks erhält. Ohne genügend Backlinks wird Ihre Website von Google als weniger wichtig eingestuft.

Die Anmeldung bei Verzeichnissen ist also ein wichtiger Schritt. Zum Thema Linkaufbau werden wir in Kürze genauer eingehen.

Bad neighborhoods?

Diese für jeden Website-Betreiber furchteinflößend klingende „Fachbegriff“ sollte Sie aus einem Blinkwinkel beschäftigen: Vermeiden Sie die Anmeldung bei Linklisten (Free-For-All-Linkfarmen) oder Verzeichnissen, die auffällig unseriös sind. Nicht etwa, weil die Anmeldung dort für Ihre eigene Website irgendwelche schlimmen Auswirkungen haben könnte, sondern weil es Zeitverschwendung ist und Sie keinen Nutzen davon haben. Viel mehr gibt es zu diesem Thema eigentlich nicht zu sagen.

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass intelligente Suchmaschinen wie Google nicht zulassen, dass Ihre Website einseitig geschädigt wird. Das heißt, die Tatsache, dass sich Ihre Website in einer solchen „Bad neighborhood“ befindet alleine keine Grundlage für eine „Bestrafung“ darstellt kann. Wäre es so, würden sicher viele auf die Idee kommen, ihre Mitbewerber mittels anonymer Anmeldung bei diesen Seiten zu schädigen.

Anders sieht es natürlich aus, wenn Sie von solchen Spam-Sites verlinkt werden und auch selbst auf diese verlinken. Dies hat sehr wohl schlimme Folgen und in diesem Fall müssen Sie davon ausgehen, dass Google Ihre Website abwertet (auch an dieser Stelle nochmal der Hinweis, dass das Thema Linkaufbau in Kürze genauer behandelt wird).

Manuell oder automatisch anmelden?

Die manuelle Anmeldung mit Hilfe der Anmeldehilfe ist der automatischen bei Verzeichnissen immer vorzuziehen. Dies liegt schlicht in der Natur der Verzeichnisse, die oftmals viele Hunderte spezialisierter Kategorien enthalten.

Bei Suchmaschinen können Sie problemlos immer automatisch anmelden, da hier in der Regel nur Standard-Parameter wie URL und E-Mail übergeben werden.

Letztendlich ist es auch eine Frage der Zeit-/Nutzen-Relation. Wenn Sie also die Zeit haben Ihre Website bei allen ca. 1.000 in Hello Engines! enthaltenen Suchdiensten über die manuelle Anmeldung durchführen, ist das sicher vorzuziehen. Es sieht aber nun mal leider so aus, dass bei der Anmeldung in den kleineren und unwichtigen Verzeichnissen weniger mit vielen Besuchern gerechnet wird, sondern der Backlink erwünscht wird. In der Praxis haben die meisten Website-Betreiber eine Liste mit 10-20 Suchdiensten, bei denen Sie manuell anmelden und beim Rest vollautomatisch.

Fazit:

Auch wenn die Anmeldung bei Suchmaschinen und Verzeichnissen nicht alles ist, was Sie tun müssen um Ihre Website erfolgreich zu promoten, so ist sie doch grundlegend wichtig, um die eigene Website im Internet bekannt zu machen und dafür zu sorgen, dass eine gute Anzahl von ersten Backlinks auf Ihre eigene Site erfolgt. Über diese Anmeldung besorgen Sie sich den Grundstock von Backlinks, den Sie später mit weiteren ausgewählten Links erweitern müssen.

7 Responses to Anmeldung bei Suchmaschinen und Verzeichnissen: Fakten die Sie wissen sollten

  1. Die Anmeldung ist also bei den großen Suchmaschinen tatsächlich nicht erforderlich, sondern hier ist es wichtiger, dass Sie von anderen Websites verlinkt werden (wie Sie das für den Anfang erreichen, erfahren Sie weiter unten).

    ……..habe ich vergeblich gesucht!

  2. nun das heißt schlichtweg viel arbeit – social bookmarks – artikelverzeichnisse etc.

    oder man kauf sich ein dienstleister ein, der das für einen übernimmt.

  3. funzt bei mir auch nicht

  4. Nun bin ich -ehrlich gesagt- etwas verwirrt.
    Mal lese ich von der Anmeldung bei Suchdiensten (=Suchmaschinen?), mal von Verzeichnissen.
    Bei was kann denn diese Software die Anmeldung automatisiert vornehmen?

  5. Das Thema Anmelden bei Verzeichnissen klingt interessant.
    Kann die Software HE auch eine Anmeldung bei den vielen sog. WEB-Verzeichnissen durchführen?

  6. Ich habe mich überall manuell angemeldet und versucht, den Linkfarmen aus dem Weg zu gehen. Ausnahme: eine bestimmte Seite wurde ausdrücklich empfohlen.

  7. Bei den großen Suchmaschinen ist es tatsächlich nicht erforderlich,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Zum Seitenanfang