Die richtigen Long-Tail Keywords für Ihre Website

Obwohl im SEO-Bereich viel über die Bedeutung sogenannter Long-Tail-Keywords geschrieben wird, setzen viele SEOs weiter ausschließlich auf Short-Tail-Keywords (also die Keywords, welche aus einem oder zwei Wörtern bestehen).

Das Problem mit solchen Keywords ist jedoch, dass sie sehr stark umkämpft sind und es weitaus schwieriger ist, damit gute Platzierungen zu erzielen, als mit Long-Tail-Keywords. Es macht also Sinn, eine Website auch für Long-Tail Keywords zu optimieren, um auf einen auf langfristigen Erfolg damit hinzuarbeiten.

Wie finde ich die richtigen Keywords?

Es gibt unterschiedliche Wege, passende Long-Tail Keywords zu finden. Mit den Keyword-Tools aus ASEOPS können Sie einerseits die Websites der Mitbewerber analysieren und anderseits neue Keyword-Vorschläge generieren.

Mitbewerber analysieren

Nehmen Sie sich Zeit, die Websites Ihrer Mitbewerber zu analysieren. Höchstwahrscheinlich verwenden diese auf ihrer Website bereits Long-Tail Keywords und Sie können somit von deren Arbeit profitieren.

Es gibt zwei Wege die Websites der Mitbewerber nach Keywords zu durchsuchen:

    1. Das Keyword-Tool Mitbewerber.
    Es durchsucht den kompletten Text der Mitbewerber-Website und erstellt eine Frequenz-Liste der verwendeten Wörter.

    2. Importieren & analysieren des Keyword-Tags aus den Metadaten der Mitbewerber.
    In der Regel werden die wichtigsten Keywords einer Seite auch in den Meta-Tags angegeben. Verwenden Sie die Keyword Tools aus ASEOPS, um eine neue Vorlage anzulegen und laden Sie die Keywords aus den URLs der Mitbewerber.

Starten Sie eine Keyword-Analyse nachdem Sie die Keywords der Mitbewerber importiert haben. Bei Keywords mit einer geringeren Anzahl an Suchergebnissen und einem höheren KEI steckt in der Regel auch ein größeres Potential.

Keywords vorschlagen lassen & Keyword Webdienste

Ausgehend von einem bestimmten Keyword (z. B. dem eines Mitbewerbers) können Sie sich mithilfe der Vorschlagen-Funktion eine Liste weiterer Keywords oder Keyword-Kombinationen vorschlagen lassen.
Zusätzlich können Sie die Datenbanken verschiedener spezialisierter Webdienste nach relevanten Keywords durchsuchen.

Was macht gute Long-Tail Keywords aus?

    1. Sobald Sie eine Liste mit potentiellen Long-Tail Keyword Kandidaten zusammengestellt haben, starten Sie eine Keyword-Analyse in ASEOPS. Dadurch erhalten Sie wertvolle Informationen zu Suchvolumen und KEI (Keyword Efficiency Index, dt. Effizienz der Schlüsselwörter). Keywords mit weniger Suchergebnissen und einem höheren KEI haben ein größeres Potential.

    2. Seien Sie kreativ beim Einbauen der Keywords in der eigenen Website. Long-Tail Keywords sind oft grammatikalisch inkorrekt. Es gilt die Keywords so wenig wie möglich zu verändern, während Sie dabei trotzdem auf eine korrekte Ausdrucksweise achten.

    3. Einige Long-Tail Keywords weisen zwar ein beachtliches Suchvolumen auf, sind aber zu spezifisch, um dazu einen umfangreichen, hochwertigen oder gar informativen Inhalt zu erstellen. Um diese Keywords effektiv einzusetzen, kann mithilfe der bereits erwähnten Vorschlagen- und Webdienste-Funktion ein Set von zusammenhängenden Keywords erstellt und verwendet werden.

FAZIT: Wenn Sie diese Punkte beachten, können Long-Tail Keywords zu mehr SERPS und einer besseren Conversion-Rate führen. Dies geschieht natürlich nicht über Nacht. Wie immer bei der Suchmaschinenoptimierung, gehört auch hier Geduld dazu. Geben Sie Ihrem Projekt Zeit zu wachsen und die Keyword-Recherche wird sich bezahlt machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang